Lerncenter finden

Dranbleiben im Sommer lohnt sich

6. Juni 2018

Die Sommerferien sind in Sicht! Klar, in den Ferien will man Abstand von der Schule. Der ist wichtig, um sich zu erholen. Aber muss es gleich das völlige Abschalten sein? Wir empfehlen euch etwas vielleicht Ungewöhnliches: Trennt  „Lernen“ von „Schule“. Erholt euch in den Ferien, aber nutzt eine kleine Zeitspanne pro Tag für euer Weiterkommen. Macht Sudoku, lest, egal was, Hauptsache, euer Gehirn kommt auf seine Kosten. Es langweilt sich sonst!

Wenn ihr in einem Fach Schwierigkeiten habt, könnt ihr in den Sommerferien ganz entspannt aufholen. Das KANN sogar Spaß machen, wenn man merkt, wie sich die Lücken schließen. Ohne Druck. Macht euch am besten einen Zeitplan – jeden Tag ein kleines Stück. Am Ende der Ferien werdet ihr euch fit fühlen und euch freuen, und die nächste Note wird bestimmt besser sein!

Den KUMON-Schülern und –schülerinnen unter euch – auch denen, die bei KUMON weiter sind als in der Schule – empfehlen wir natürlich, mit KUMON weiterzumachen. Der Vorteil: Ihr bleibt im Training. Lernen ist wie Sport. Wenn man sich sechs Wochen nicht bewegt, werden die Muskeln schlaff. So ähnlich ist es auch mit den Gehirnzellen.

Es ist EUER Lernen, unabhängig von Ort und Zeit. Überschlagt mal, wie weit ihr bei KUMON in den Ferien kommen könnt für ungefähr eine halbe Stunde Zeit pro Tag. Bis zum Ende der jetzigen Stufe? Vielleicht weiter? Steter Tropfen höhlt den Stein!

Tipps:

  • Macht einen Plan: Teilt das, was ihr in den Ferien lernen / lesen /rechnen wollt, in kleine Portionen für jeden Tag auf. (Bei KUMON wird das für euch schon gemacht.)
  • Macht das, was ihr heute machen wollt, gleich morgens.
  • Belohnt euch für das Erreichen einer Etappe.
  • Wenn es an einem Tag mal nichts wird: Neuer Tag, neues Glück!
  • Freut euch, das morgendliche „Gehirntraining“ geschafft zu haben, und genießt den Tag umso mehr.

Wir wünschen allen schöne Sommerferien!!