Lerncenter finden

Hier kommt Leoni, unsere Mathe-Absolventin aus Pulheim

9. Mai 2014

Leoni bearbeitet konzentriert Ihren Abschlusstest

Nach nur vier Jahren und im Alter von 10 hat Leoni im KUMON-Lerncenter Pulheim-Brauweiler bereits das Mathematikprogramm abgeschlossen und löst Aufgaben auf Abitur-Niveau. Besonders begeistert ist Leoni von Ihrem Instructor Claudia Spohr, der sie immer motiviert und unterstützt hat. Auch Leonis Eltern  sind sehr stolz auf sie und freuen sich mit Leonie über ihren Erfolg.

Leoni war eine der ersten Schülerinnen im Lerncenter Pulheim-Brauweiler, das vor vier Jahren eröffnet hat, als sie ihre KUMON-Reise begann. Leonis Eltern sind sehr bildungsorientiert und wollten ihre Tochter beim Lernen unterstützen. „Mit KUMON haben wir genau das gefunden, was wir gesucht haben – es war die beste Entscheidung“, erzählt Leonis Mutter Effi Franz im Gespräch.

Vor allem die strukturierten Arbeitsblätter, mit denen die Mathematik vermittelt wird, finden Leonis Eltern gut. Aufgrund des logischen Aufbaus, der guten Beispiele und Wiederholungen innerhalb des Mathematikprogramms kann jede/r zum Absolvent werden und die höhere Mathematik begreifen, und so später in der Schule und im Studium mit Begeisterung die Themen angehen. Leoni kann jetzt das, was normalerweise Schüler/innen der Oberstufe können. Sie bearbeitet Differential- und Integralrechnung und verwendet diese für die Untersuchung von Funktionen.

Leoni denkt aber nicht immer nur an Zahlen. Zu ihren Hobbys zählen Karate, Trampolin springen, schießen und Klavier spielen. Leonie schafft es super, KUMON in ihren Alltag zu integrieren. In der Grundschule war das alles natürlich noch etwas leichter. „Jetzt bin ich auf dem Gymnasium und hatte das Ziel, Absolventin zu werden, weshalb ich mich dann ein bisschen zu sehr unter Druck gesetzt habe  – ich habe am Wochenende dann richtig Gas gegeben. Unter der Woche habe ich nicht unbedingt täglich die Arbeitsblätter bearbeitet,“ erzählt Leoni.

Beide strahlen: Lerncenter-Leiterin Claudia Spohr und ihre Absolventin Leoni Franz

Wie KUMON Leoni im Alltag geholfen hat? Leoni hat keine Prüfungsangst und sieht Klassenarbeiten in der Schule gelassen entgegen. Sie hat außerdem eine positive Lernhaltung entwickelt, die sich auch auf andere Aktivitäten wie Sport überträgt. Sie hat keine Angst vor Fehlern und nimmt diese sogar positiv an, denn durch Fehler ist der Lerneffekt umso größer. Außerdem motiviert es sie, besser zu werden.

Das gibt Leoni anderen Schüler/innen mit auf den Weg:

„Ihr könnt das auch schaffen! Mit den KUMON-Arbeitsblättern zu arbeiten ist total toll und ich hoffe, dass es noch andere in meinem Alter schaffen. Und was ich ganz wichtig finde: Betrachtet KUMON nicht als Nachhilfe! Ich war immer stolz darauf, ins Lerncenter zu gehen!“

Herzlichen Glückwunsch, Leoni!