Lerncenter finden

Schülerin aus Pulheim startet in Mathe und Englisch durch

16. Februar 2015

Dilan will später mal Tierärztin werden

„Das sind ja Aufgaben wie in der ersten Klasse,“ sagte Dilan, neun Jahre alt, als sie letztes Jahr im KUMON-Lerncenter Pulheim Brauweiler mit dem Mathematikprogramm startete. Inzwischen ist die Grundschülerin bei Mal- und Geteiltrechnen angekommen und arbeitet Schritt für Schritt in ihrem eigenen Tempo. Bei KUMON beginnen Kinder mit Aufgaben, die sie nicht überfordern. Es geht darum, mit positiven Erlebnissen zu beginnen und eine grundlegende Arbeitshaltung zu entwickeln.

Dilans Eltern haben ihre Tochter bei KUMON angemeldet, damit sie noch besser in der Schule wird. Als wir das Lerncenter in Pulheim Brauweiler besuchen, macht Dilan gerade ihre Einstufung in Englisch. Nachdem sie vor einem halben Jahr mit Mathe angefangen hat, steigt sie nun auch ins KUMON-Englischprogramm ein. Schon in der 5. Klasse werden häufig Englischkenntnisse vorausgesetzt und Dilan will gut vorbereitet sein, wenn sie in im nächsten Jahr auf die weiterführende Schule wechselt. „Wir schauen gerade, wie das phonetische Bewusstsein von Dilan ist und wie lange sie sich Dinge merken kann“, sagt Lerncenter-Leiterin Claudia Spohr während der Einstufung. Sie erläutert Dilans Eltern im anschließenden Gespräch, mit welchem Thema ihre Tochter beginnen wird. Mit dem Englischprogramm wird die Sprachbildung und die Konzentration von Dilan gefördert. Zunächst lernt Dilan, Schrift und Bild mit dem Gehörten zu verbinden; anschließend wird das Verständnis geschult. Beim Englischprogramm wird nicht nur schriftlich, sondern auch mit Hör- und Sprachübungen gearbeitet (CD).

Seit kurzem bearbeitet Dilan auch die Englischarbeitsblätter

Wir wollten von Dilans Eltern wissen, was ihnen besonders gut an KUMON gefällt. „Wir finden gut, dass im Lerncenter Ruhe herrscht und unsere Tochter sich hier auf ihre Aufgaben fokussiert. Das ist zuhause nicht immer so“. Seitdem Dilan bei KUMON ist, konzentriert sie sich besser, ist selbstständiger geworden und auch die Hausaufgaben gehen jetzt schneller. Auch Dilans Bruder Malik ist bei KUMON angemeldet und bearbeitet die Mathearbeitsblätter. Inzwischen ist er in Mathe einer der besten Schüler, nachdem er zuvor große Schwierigkeiten in dem Fach hatte. „Unsere Kinder empfinden das Lernen mit KUMON nicht als Druck. Wichtig ist uns vor allem, dass sie Spaß beim Lernen haben. Wir empfehlen KUMON auf jeden Fall unseren Freunden und Bekannten weiter“.