Lerncenter finden

Das wird dein Englisch-Sommer

2. Juli 2014

Die Sommerferien nutzen, um Englisch zu lernen

Je jünger ein Kind ist, desto leichter lernt es aus unserer Erfahrung Englisch. Es spricht ohne jeden Akzent und Englisch wird im Handumdrehen zur zweiten Sprache. Haben Sie schon einmal daran gedacht, die Sommerferien zum Englischlernen zu nutzen?

Mit KUMON macht Englisch lernen Spaß und funktioniert ganz natürlich wie beim Lernen der Muttersprache: Täglich hört Ihr Kind Wörter und Sätze auf CD, spricht nach und betrachtet Bilder dazu. So findet es schnell einen Einstieg und kann am Ende der Ferien schon stolz darauf sein, einige Sätze zu verstehen und zu sprechen.

Laut einschlägigen Wissenschaftsmagazinen gilt als belegt, dass weitere Fremdsprachen später gut an früh erworbene erste Fremdsprachenkenntnisse  „andocken“ können. Und wenn Ihr Kind dann nach den Ferien dabei bleibt, geht es ans Schreiben, die Sätze werden komplexer und interessanter, Erfolgserlebnisse motivieren zum Weitermachen. Eine tägliche Zeitinvestition also, die sich lohnt!

Englischlücken easy schließen im Sommer

Wer schon Englisch in der Schule hat und Rückstände aufholen möchte, steigt zu Ferienbeginn am geeigneten Punkt ins KUMON-Programm ein und kann durch tägliches Training (konzentriertes Hören, Nachsprechen, Lesen und Schreiben) seine Lücken eigenständig schließen. Unserer Erfahrung nach kann eine tägliche Zeitinvestition von etwa 30 Minuten – wer weiter kommen will, auch einer Stunde – schon bis zum Ferienende viel bewirken.

Wir empfehlen natürlich, zum Schulbeginn nicht aufzuhören, sondern sich einen nachhaltigen Vorsprung zu sichern, mit dem Ihr Kind dem Englischunterricht nicht nur wieder cool ins Auge blicken kann, sondern Freude am erfolgreichen Meistern der Sprache hat. Ergebnis: Freiere Bahn bei der Berufswahl in einer globalen Welt, in der es immer mehr auf ausgezeichnete englische Sprachkenntnisse ankommt.