Ihr Instructor vor Ort

Die Aufgabe eines KUMON-Instructors besteht darin, das Potenzial jedes Einzelnen zutage zu fördern. Die KUMON-Instructor lernen immer von den Kindern. Sie übernehmen die Rolle, das Fertigkeitsniveau jedes Schülers zu entdecken und die Schüler kontinuierlich mit Aufgabenblättern zu versorgen, die ihrem jeweiligen Fertigkeitsniveau angemessen sind.
Die Instructor achten stets darauf, dass die Schüler bei ihrer täglichen Arbeit Erfolgserlebnisse haben, was dazu beiträgt, dass sie Freude am Lernen haben und ihre Fähigkeiten eigenständig ausbauen können. Durch die Beobachtung der Schüler können die Instructor genau mitverfolgen, wie sie sich verändern und verbessern und was für ihre künftige Instruktion hilfreich ist.

Bei der Anmeldung
Bei dieser Gelegenheit wird der Anfangspunkt ermittelt und eine Fortschrittsplanung aufgestellt. Im Zuge der Anmeldung bei KUMON legen die Schüler einen Einstufungstest ab. Die Instructor greifen auf die Ergebnisse dieses Tests zurück, um den geeigneten Anfangspunkt zu bestimmen, damit der Schüler Freude am Lernen hat und die vollen Punktzahlen erzielen kann. Dann erstellen sie für jeden Schüler einen Lernplan zur Erreichung eines bestimmten Ziels und schätzen den dafür benötigten Zeitbedarf ein. Bei der Instruktion haben die KUMON-Instructor die Fortschrittsplanung des betreffenden Schülers immer im Blick.

Vor der Arbeit
Auf der Basis der bisherigen Ergebnisse, der bearbeiteten Aufgabenblätter und der Beobachtung der Arbeitsweise der Schüler bereiten die Instructor den jeweiligen Lerncenterbesuch sorgfältig vor und versorgen die Schüler mit Aufgabenblättern, mit denen sie eigenständig lernen und fortschreiten können. Wenn Schüler gerade einen neuen Lernfokus in Angriff nehmen oder wenn sie nicht so schnell vorankommen wie bisher, sprechen die Instructor mit ihnen, bevor sie mit der Arbeit beginnen, und geben ihnen einen Rat zur Arbeitsweise oder zum Lernfokus des betreffenden Tages.

Bei der Arbeit
Die Schüler werden beobachtet und dazu angeleitet, die Aufgabenblätter ohne fremde Hilfe zu bearbeiten. Die Instructor beobachten die Schüler, während diese die Aufgabenblätter lösen, und geben nur dann Hinweise oder Ratschläge, wenn es nötig ist. Sobald die Schüler die Aufgabenblätter bearbeitet haben, werden diese markiert. Sollten sich in den Aufgabenblättern Fehler finden, so unterlassen es die Instructor, den Schülern sofort die Lösungen zu sagen. Stattdessen geben sie den Schülern Hinweise, sodass diese selbst die Abschnitte erkennen, die nicht richtig sind und warum sie nicht richtig sind.

Nach der Arbeit
Nach Beendigung der Arbeit überprüfen die Instructor die Ergebnisse der Schüler und loben und ermutigen sie, um ihre Lernmotivation zu stärken. Dann händigen sie den Schülern die Aufgabenblätter aus, die sie zu Hause bearbeiten sollen, zusammen mit einem Hinweis, wie diese in Angriff zu nehmen sind. Die Instructor verwenden Dokumentationsbogen, um die Fortschritte der Schüler festzuhalten, um zu überlegen, wie die Schüler am besten fortschreiten können, und um die Lernplanung zu optimieren. Die Fortschrittsplanung, die bei der Anmeldung aufgestellt wurde, wird in regelmäßigen Abständen überprüft und – ebenso wie das Vorgehen bei der Instruktion – bei Bedarf entsprechend angepasst.

Kommunikation mit den Eltern
Die Eltern und Erziehungsberechtigten werden in die Entwicklung der Fähigkeiten der Schüler eingebunden und über die Fortschritte ihrer Kinder auf dem Laufenden gehalten. Die Unterstützung der Eltern und Erziehungsberechtigten ist sehr wichtig, um die Fähigkeiten der Schüler maximal zu fördern. Die Instructor kommunizieren regelmäßig mit den Eltern und Erziehungsberechtigten über die Art und Weise, wie die Schüler zu Hause lernen, und über die Inhalte, die sie gegenwärtig bearbeiten. Die Instructor besprechen auch die künftige Lernplanung mit den Eltern und Erziehungsberechtigten auf leicht verständliche Weise, damit ein gegenseitiges Verständnis erzielt wird. Dann ziehen alle an einem Strang, um das Potenzial der Schüler zu erweitern und ihre Fähigkeiten maximal zu entfalten.

Forschungsaktivitäten
Die Instructor sind tagtäglich auf der Suche nach Möglichkeiten, um ihre Instruktion weiter zu verbessern und immer die Aufgabenblätter auswählen zu können, die sich am besten eignen und die die Lernbegeisterung fördern. Die Instructor besuchen Schulungsmaßnahmen und unternehmen große Anstrengungen zur weiteren Verbesserung ihrer Instruktionstechnik. Sie nehmen auch an nationalen, länderübergreifenden und weltweiten Konferenzen teil, wo sie von ihren Kollegen neue Fertigkeiten erlernen können.