Lerncenter finden

1. Individualisierte Instruktion

Die individualisierte KUMON-Lernmethode ermöglicht es jedem Schüler, auf einem Niveau zu lernen, das – unabhängig vom Alter oder Schuljahr – für seine Fertigkeiten am besten geeignet ist, und über das gegenwärtige Schuljahresniveau fortzuschreiten.

Was ist individualisierte Instruktion?

KUMON bietet individualisierte Instruktion, um jedem Kind zur maximalen Entfaltung seiner Fähigkeiten zu verhelfen. Die Fähigkeiten der Kinder unterscheiden sich je nach ihrer natürlichen Begabung und der Umgebung, in der sie aufwachsen. Würden die Schüler dieselben Inhalte bearbeiten, nur weil sie gleich alt sind, könnten manche Kinder ihr Selbstvertrauen verlieren, weil der Stoff zu schwierig ist, während andere sich langweilen könnten, weil er zu leicht ist. Deshalb ist es wichtig, dass jeder Schüler mit dem Material versorgt wird, das seinen Fertigkeiten am besten entspricht. Solange die Schüler bei KUMON lernen, geben ihnen die Instructor Material, das ihren Fähigkeiten angemessen ist, und berücksichtigen dabei, inwieweit die Schüler die Inhalte meistern.

Die Schüler werden begeisterte Lerner

Bei KUMON beginnen die Schüler auf einem Niveau zu lernen, wo sie mühelos die volle Punktzahl erreichen und in ihrem eigenen Tempo fortschreiten können. Wenn sie weiterhin auf einem Niveau lernen, das ihren Fähigkeiten entspricht, werden die Schüler begeisterte Lerner und haben immer wieder Erfolgserlebnisse, während sie ihre Fertigkeiten verbessern. Bei KUMON bezeichnen wir dieses ideale Niveau als den optimalen Lernbereich eines Schülers. Schüler, die Herausforderungen brauchen, und solche, die in der Schule nicht mitkommen, können gleichermaßen ihre Fähigkeiten durch das Lernen im optimalen Bereich maximal entfalten.

Die Schüler schreiten über Schuljahresniveau fort

Die Kinder beginnen bei KUMON auf einem Niveau, das ihren Fähigkeiten entspricht, und schreiten in ihrem eigenen Tempo fort, unabhängig vom Alter oder Schuljahr. Zum Beispiel können Schüler im Alter von 6, 7 oder 8 Jahren mit der Addition beginnen, wenn das notwendig erscheint. Auf der anderen Seite sehen wir in der Tatsache, dass ein Schüler noch zur Grundschule geht, keinen Hinderungsgrund, warum er sich nicht der höheren Mathematik zuwenden sollte.
Die Schüler beginnen ihre Arbeit bei KUMON auf einem Niveau, mit dem sie mühelos zurechtkommen, und das ist oft ein niedrigeres Niveau im Vergleich zum Stoff, der gerade im Schulunterricht durchgenommen wird. Durch die kontinuierliche Arbeit im optimalen Lernbereich erreichen sie in kurzer Zeit ihr Schuljahresniveau und sind dann dem Stoff voraus, der in der Schule behandelt wird. Neben der Verbesserung ihrer fachlichen Fertigkeiten werden die Schüler, sobald sie zwei oder drei Jahre über ihr Schuljahresniveau fortgeschritten sind, immer begieriger, sich neuen Herausforderungen zu stellen, und entwickeln Qualitäten wie größere Unabhängigkeit und eine positive Lernhaltung.
Eigenständiges Lernen: die Fähigkeit zum proaktiven Lernen macht es möglich, die eigenen Träume und Ziele zu verfolgen.