Frau Scherpenstein

Über dieses Lerncenter

Staffelpreise / Ermäßigungen
Das erste Lerncenter in Kerpen bietet Ihrem Kind mehr als Nachhilfe: nachhaltige Lernerfolge und langfristig gute Noten. Die KUMON-Lernmethode ermöglicht Ihrem Kind, seine Fähigkeiten optimal zu entfalten. Jeder Schüler arbeitet eigenständig mit Lernmaterial, das in Menge und Schwierigkeitsgrad individuell auf ihn abgestimmt ist.

Seit Mai 2005 gibt es KUMON in Kerpen.
In den hellen, freundlichen Räumen versuchen wir eine optimale Lernumgebeung für die Schüler zu schaffen. Die Schüler sollen sich wohl fühlen, denn dann lässt es sich um so leichter lernen. Neben dem großen Rechenraum gibt es einen weiteren Raum für Englisch, in dem die Kinder auch mitsprechen können, was ein Bestandteil des Englisch-Programms ist.

Ebenso ist ein Warteraum mit Kaffee und kalten Getränken für die Eltern vorhanden. Hier können sich die Eltern die Wartezeit verkürzen. Interessante Broschüren rund ums Lernen liegen aus oder sie können sich mit anderen KUMON-Eltern austauschen.
Parkplätze stehen am Stiftsplatz ausreichend zur Verfügung. Eine Bushaltestelle ist ebenso am Haus vorhanden.

Bitte beachten Sie: Während der Öffnungszeiten ist der Lerncenterbetrieb in vollem Gange, so dass wir Ihnen leider keine Fragen beantworten können. Während der Sprechzeiten stehen wir Ihnen gern für ein Gespräch zur Verfügung!

Sprechzeiten:
Termine nach telefonischer Vereinbarung
Mein Name ist Susanne Scherpenstein, ich bin Diplom-Mathematikerin und leite seit Beginn das KUMON-Lerncenter in Kerpen, in dem derzeit etwa 90 Kinder Mathematik und Englisch lernen. Zusammen mit meinen Mitarbeitern versuche ich, dem Potenzial eines jeden Kindes auf die Spur zu kommen.

Mit der KUMON-Methode erlebe ich täglich, wie Kinder Freude am Lernen entwickeln und entdecken, dass alles möglich ist. Ob die Schüler gefordert oder gefördert werden möchten, ob sie fünf oder 22 Jahre alt sind – alle blühen regelrecht auf, wenn sie ihr Potenzial zu entfalten beginnen.

Bei KUMON hole ich die Schüler da ab, wo sie stehen. Jeder arbeitet auf dem Niveau und in dem Tempo, das ihm genau entspricht. Wissenslücken werden geschlossen, und das Kind erreicht sein Schuljahresniveau. Ist dieses erste Ziel erreicht, erschließt sich der wahre Wert der Methode. Denn jetzt kann sich der Schüler mit dem KUMON-Lernprogramm neue Themenbereiche selbst erarbeiten. Davon wird es auch in der Schule stark profitieren. Er ist auf dem besten Weg, ein Selbstlerner zu werden.

Das ist für mich das Herausragende an der Lernmethode: dass jedes Kind mit KUMON und mit der Unterstützung durch die Eltern seinen eigenen Lernweg findet.

Lerncenter Zeiten

Montag 14:30 - 17:30
Dienstag Lerncenter freier Tag
Mittwoch Lerncenter freier Tag
Donnerstag 14:30 - 17:30
Freitag Lerncenter freier Tag
Samstag Lerncenter freier Tag
Sonntag Lerncenter freier Tag

Preisgestaltung

Einmalig
Anmeldegebühr € 50
Wie hoch ist die Anmeldegebühr?
Damit Ihr Kind mit der KUMON-Methode beginnen kann, wird eine einmalige Anmeldegebühr für die Registrierung fällig
Pro Monat
Pro Fach € 100


Ihr Kind besucht das KUMON Lerncenter an bis zu zwei Tagen pro Woche


Ihr Kind erhält zudem fünf weitere Sets pro Woche, die dann zu Hause bearbeitet werden
 Wie lange dauert der Unterricht?
Pro Fach werden etwa 30 Minuten täglich benötigt. Die Dauer einer Lerneinheit hängt jedoch ganz von jedem Einzelnen und dem Niveau des jeweiligen Schülers ab.
barrierefreier Zugang
Wartebereich für Eltern
Vorschulprogramm
öffentliche Verkehrsmittel - Bus
Parkplätze - kostenlos

Wegbeschreibung anfordern

Stiftsstraße 22
Kerpen
Nordrhein-Westfalen
50171
Mit dem Auto
Kostenfreie Einstufung

Meist gestellte Fragen

Ab dem Alter von zwei Jahren kann man mit KUMON beginnen. Derzeit haben wir Kinder, die erst zwei Jahre alt sind, bis hin zu Schülern, die kurz vor dem Studium stehen. KUMON hilft Kindern jeden Alters und unabhängig von ihren Fähigkeiten. Je früher sie anfangen, umso früher können sie sich Fertigkeiten aneignen und kommen so in den Genuss des größtmöglichen Nutzens. Sobald Ihre Familie bereit ist, sich auf einen langfristigen Lernprozess einzulassen, steht KUMON bereit, Ihnen beim Erreichen Ihres Ziels zu helfen.
KUMON bietet viel mehr als Nachhilfe und unterscheidet sich stark vom herkömmlichen Schulunterricht. Statt auf bestimmte Tests oder Evaluierungen vorzubereiten, ermächtigt KUMON die Schüler zum eigenständigen Lernen, und zwar durch individualisierte Instruktion und sorgfältig ausgearbeitete Aufgabenblätter.

Neben der Entwicklung von Schlüsselfertigkeiten in Mathematik und Englisch baut jeder KUMON-Schüler seine Fertigkeiten des unabhängigen Lernens und sein Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten auf. Das bedeutet, dass ein KUMON-Schüler nicht abhängig ist – oder begrenzt wird – von den Fertigkeiten und Kenntnissen anderer.
KUMON ist ein Programm zum eigenständigen Lernen, doch jeder Schüler erhält laufend Unterstützung durch seinen Instructor. Die sorgfältig ausgearbeiteten Aufgabenblätter zeigen den Schülern, wie sie die Lösungen selbst finden können, während der Instructor bei Bedarf Hilfestellung gibt. Die Hauptaufgabe eines KUMON-Instructors besteht darin, die Schüler bei der Arbeit zu beobachten und darauf zu achten, dass die ausgewählten Aufgaben im optimalen Lernbereich liegen und sich die Schüler im richtigen Tempo weiterentwickeln.
Für beide, wie auch für alle Kinder dazwischen. Das liegt an unserem individualisierten Bildungsansatz, der sich stets die Frage stellt: „Was ist für dieses individuelle Kind am besten?“ Nach einem Einstufungstest wird ein Lernplan aufgestellt, um die Fähigkeiten des Kindes zu entwickeln und es, unabhängig von seinem Anfangspunkt, über den KUMON International Standard (einen internationalen Näherungswert des entsprechenden Schuljahresniveaus) hinauszuführen. Bei KUMON sind Schüler mit besonderen Bildungsbedürfnissen ebenso willkommen wie begabte und talentierte Kinder wie auch alle anderen, die überzeugt sind, dass sie mehr erreichen können, und die ihr Potenzial ausschöpfen wollen.
Als globales Programm folgt KUMON nicht einem schulischen Lehrplan, sondern ergänzt die Lehrpläne auf der ganzen Welt. Das wichtigste Ziel der KUMON-Methode besteht darin, die Fertigkeiten zum unabhängigen Lernen zu entwickeln. Diese Fertigkeiten zum unabhängigen Lernen kommen den Leistungen der Schüler über alle Lehrpläne hinweg zugute. KUMON ist exakt auf den optimalen Lernbereich eines jeden Schülers abgestimmt, unabhängig von dessen Alter, und stellt damit sicher, dass sich Fertigkeiten, Selbstvertrauen und Fähigkeiten durch die ausgewählten Aufgaben erweitern und entwickeln.

Haben Sie Fragen