Die KUMON-Methode

Die KUMON-Lernmethode hilft Kindern unabhängig von ihren aktuellen Fähigkeiten, sich für das Lernen zu begeistern, Fortschritte zu machen und ihr Potenzial auszuschöpfen. Durch die Bearbeitung der KUMON-Aufgabenblätter und die Anleitung durch den Lerncenterleiter arbeiten die Schüler in einem Lernbereich, der in Niveau und Menge genau auf sie zugeschnitten ist. In kleinen überschaubaren Schritten steigern sie ihre Fähigkeiten und ihr flüssiges Arbeiten. Kinder fördern bedeutet für uns, dass Sie erst dann zur nächsten Stufe voranschreiten, wenn sie die gegenwärtige Arbeit mühelos bewältigen. Damit ist gewährleistet, dass sie solide Lerngrundlagen und Selbstvertrauen in ihre Fähigkeiten entwickeln.

Durch den Aufbau unserer KUMON-Lernprogramme werden die Schüler unterstützt, selbstständig nachzudenken und eine starke Problemlösefähigkeit zu entwickeln. So versuchen die Schüler, sich, unter Einbeziehung der Beispiele in den Aufgabenblättern, die Lösungen selbst zu erarbeiten. Um Kinder fördern zu können, beobachten die Lerncenterleiter die Schüler bei der Arbeit und bieten bei Bedarf Hilfestellung an, den „Lehrer“ im Material zu finden. Auf diese Weise ist Kinder fördern einfacher als nie zuvor, denn jedes Kind kann die somit die Fähigkeit zum eigenständigen Lernen entwickeln. Unsere KUMON-Lernprogramme auf Basis von Aufgabenblättern wurden im Laufe von 60 Jahren weiterentwickelt. Dabei haben wir von unseren Schülern gelernt, wie wir ihnen auf dem Weg in eine vielversprechende Zukunft am besten zum Erfolg, zum Aufbau ihres Selbstvertrauens und zur Entwicklung von Fertigkeiten des eigenständigen Lernens verhelfen können.

Kinder fördern durch individuelle Anleitung

KUMON ist eine individualisierte Lernmethode, die es jedem Schüler ermöglicht, unabhängig vom Alter oder Schuljahr in einem Lernbereich zu arbeiten, der in Niveau und Menge genau auf ihn zugeschnitten ist. Das hat zur Folge, dass alle Kinder gemäß ihren Bedürfnissen von KUMON profitieren können, ganz gleich, ob es eher um grundlegendere Inhalte oder um die Herausforderung durch komplexere Aufgaben oder um ein Stadium zwischen diesen beiden Eckpunkten geht. Durch die kontinuierliche Arbeit mit genau auf sie abgestimmtem KUMON-Material schreiten die Schüler im eigenen Tempo voran und beschäftigen sich schließlich mit Inhalten, die über ihr Schuljahresniveau hinausgehen.

Der KUMON-Lerncenterleiter entscheidet auf der Basis der aktuellen Fähigkeiten und dem Grad des flüssigen Arbeitens, auf welcher Stufe ein Schüler arbeiten sollte. Die Schüler beginnen auf einem Niveau, auf dem ihnen die Arbeit leichtfällt. So können sie ihr Selbstvertrauen, ihre Konzentration und ihr Tempo steigern, bevor sie sich den Aufgaben der höheren Stufen zuwenden. Die Bearbeitung von Aufgaben, die genau auf sie zugeschnitten sind, ermöglicht den Schülern, zu begeisterten Lernern zu werden, die von ihren eigenen Fähigkeiten überzeugt sind und eine positive Lernhaltung durch KUMON entwickeln. Wenn wir Kinder fördern, dann richtig!

Kinder fördern durch individuelle Anleitung

Eigenständiges Lernen

Eine hohe Bedeutung misst KUMON dem eigenständigen Lernen zu. Die Aufgabenblätter ermutigen die Schüler dazu, den Lösungsweg für die Aufgaben selbst zu entdecken. Dahinter steht die Überzeugung, dass die Schüler die besten Chancen haben, ihre kurz- und langfristigen Ziele und Vorhaben zu verfolgen, wenn sie zum proaktiven Lernen angeleitet werden.

Bei unserer Berufung Kinder fördern zu können, sowie bei der Einführung neuer Inhalte finden sich in den KUMON-Aufgabenblättern Beispiellösungen, die den Schülern helfen, das korrekte Vorgehen selbst herauszufinden, es auf ähnliche Aufgaben zu übertragen und so damit vertraut zu werden. Die KUMON-Lerncenterleiter sind beim Thema Kinder fördern dazu angehalten, den Schülern nicht voreilig Antworten auf ihre Fragen zu geben, sondern leiten sie vielmehr sorgfältig dazu an, sich die Kernpunkte der Aufgaben bewusst zu machen und über die Informationen nachzudenken, die das Aufgabenblatt bereithält. So helfen sie ihnen, die Aufgaben ohne fremde Hilfe zu lösen. Wenn das unabhängige Lernen gelingt, verschafft dies den Schülern Erfolgserlebnisse und vermittelt ihnen Lernbegeisterung und die Motivation zum Weitermachen.

Eigenständiges Lernen

Kleinschrittige Aufgabenblätter

Die KUMON-Aufgabenblätter sind so aufgebaut, dass die Schüler in sehr kleinen Schritten von einfachen zu komplexen Aufgaben geführt werden, wobei der Schwierigkeitsgrad jeweils nur minimal angehoben wird. Das erlaubt es den Schülern, ihre Fertigkeiten allmählich zu entwickeln, während sie auf der für sie angemessenen Stufe lernen und recht mühelos durch das KUMON-Programm voranschreiten. Durch diese kleinschrittige Steigerung des Schwierigkeitsgrades erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass die Schüler die KUMON-Aufgabenblätter unabhängig lösen können, und dadurch verbessern sich ihre Fertigkeiten des eigenständigen Lernens.

Begreift und beherrscht ein Schüler ein bestimmtes Thema schnell, kann er möglicherweise ohne viel Übung zur nächsten Stufe übergehen. Ein Schüler, die bei dem einen oder anderen Thema mehr Zeit braucht, kann sich damit ausführlich beschäftigen, bis er es meistert. So ist gewährleistet, dass den Schülern das Fortschrittstempo genau entspricht, sie solide Lerngrundlagen entwickeln und eine positive Lernerfahrung machen. Die KUMON-Aufgabenblätter werden ständig überprüft, und Schüler wie KUMON-Lerncenterleiter geben Anstöße, um die Effektivität unserer Programme weiter zu steigern.

KUMON-Instructor

Die KUMON-Instructor konzentrieren sich darauf, das Potenzial eines jeden einzelnen Kindes zu entfalten. Beim indem Sie genau auf die fachlichen Fertigkeiten jedes Schülers achten, fördern sie die Kinder, sowie die individuelle Persönlichkeit und Herangehensweise an die Lösung der Aufgaben. Sie beobachten den Arbeitsprozess, ohne ihn zu stören, und stellen fest, wie die Schüler mit ihren Aufgaben zurechtkommen, ob sie bei der Sache sind und ihre Arbeit mit Selbstvertrauen angehen. Auf Basis ihrer Beobachtungen bieten die KUMON-Instructor effektive Unterstützung und gewährleisten, dass sich der Schüler in einem Lernbereich bewegt, der hinsichtlich Niveau und Menge genau richtig für ihn ist.

Wenn ein Schüler eine Aufgabe nicht lösen kann, ermittelt der KUMON-Lerncenterleiter zunächst durch Fragen, bis wohin er den Lösungsweg verstanden hat. Er weist dann auf Beispiele hin oder gibt weitere Hinweise – stets mit dem Ziel, den Schüler befähigen, die Aufgabe allein zu lösen. Der KUMON-Lerncenterleiter arbeitet eng mit den Eltern zusammen, damit jedes Kind beim Lernen Erfolg hat. Er wertschätzt die Entfaltung eines jeden Schülers, ohne ihn mit anderen zu vergleichen, er lobt und ermutigt ihn.

Stöbern Sie in unseren Hilfethemen

Nutzen Sie die Themenbereiche, um mehr über die Bereiche von KUMON zu erfahren

Erfolgsgeschichten

Swipe um mehr zu sehen