Tipps für Eltern

Kumon und die frühkindliche Förderung

Mai 2022
Anregungsübungen bieten Ihrem Kind in der frühkindlichen Phase einen optimalen Raum, um grundlegende Fähigkeiten auszubilden.

Das Gehirn von Kleinkindern ist besonders plastisch, das heißt, es kann seinen Aufbau und seine Funktionen so verändern, dass es optimal auf neue äußerliche Einflüsse und Anforderungen reagieren kann (man spricht auch von "Neuroplastizität"). Bei der frühkindlichen Stimulation geht es darum, die Psychomotorik und die Sprachentwicklung zu unterstützen, um auch die körperliche, geistige und soziale Entwicklung zu verbessern.

Können Zweijährige mit Kumon lernen?

Ein ganz klares Ja. Ein Teil der Kumon-Methode basiert auf der Stimulation der kognitiven Fähigkeiten, welche wesentlich für die Verbesserung von Lernprozessen sind. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Kinder bereits eine gewisse Reife entwickelt haben sollten und es z.B. beherrschen, auf einem Stuhl zu sitzen und einfachen Weisungen zu folgen. Viele Zweijährige sind in der Lage, selbstständig zu essen, dann können sie auch mit Kumon lernen. Wichtig ist dabei, die Kinder nicht zu überfordern und sie ihr eigenes Lerntempo selbst bestimmen zu lassen.
Bei Kumon sind wir davon überzeugt, dass je früher wir bei Kindern mit der kognitiven Stimulation beginnen, desto eher sie Fähigkeiten wie Konzentration, gute Lerngewohnheiten, Selbstvertrauen und Lernmotivation entwickeln.  Eigenschaften, die sie zu echten „Selbstlernern“ machen, die in der Lage sind, alles erlernen zu können, was sie sich vornehmen.

Bereiche der frühkindlichen Förderung

Frühkindliche Förderung oder frühkindliche Stimulation wirkt sich auf vier Bereiche des Gehirns positiv aus:

Kognitive Entwicklung: Durch Denken und Interaktion mit der Welt um sich herum lernt das Kind, sich an verschiedene Situationen anzupassen.

Psychomotorische Entwicklung: Damit das Kind Kontakt mit der Welt aufnehmen kann, muss es sich bewegen und interagieren. Berühren, anfassen, etwas bewegen und die Hand-Auge-Koordination trainieren, sind grundlegende Aktivitäten für diesen Bereich.

Sprachentwicklung: Sie ist verantwortlich für umfassende expressive und gestische Fähigkeiten. Es ist wichtig, viel mit Babys zu sprechen und zu singen.

Sozio-emotionale Entwicklung: Kinder müssen sich geliebt fühlen, das gibt ihnen Sicherheit im Leben. Wesentlich dafür ist die Schaffung affektiver Bindungen.

Die  Kumon-Lernmethode für Kleinkinder fördert diese vier Bereiche in unterschiedlicher Weise. So wird z.B. durch das Arbeiten mit numerischen Reihenfolgen im Mathematikprogramm eine kognitive Stimulation ausgelöst und durch das Zeichnen mit dem Bleistift der motorische Bereich gefördert. Im Englischprogramm wird verstärkt die Sprachentwicklung gefördert.

Acht Tipps für die frühkindliche Stimulation

Wie können Sie im Alltag Ihr Baby fördern? Wir haben Ihnen acht einfache Tipps zusammengestellt:

  1. Respektieren Sie die Reaktionszeit Ihres Kindes und vermeiden Sie eine Überstimulation. Wählen Sie eine ruhige Zeit zum gemeinsamen Spielen und vermeiden Sie Spiele, wenn Sie bemerken, dass Ihr Kind müde ist. Überlasten Sie es nicht mit Aufgaben und Reizen.
  2. Spielen muss für Sie beide etwas Angenehmes sein.
  3. Wählen Sie Gegenstände, die sich angenehm anfühlen, für das Ohr und den Gaumen angenehm und sicher sind.
  4. Die Spiele sollten von Liedern, Worten und Lächeln sowie von Zuneigung und Herzlichkeit begleitet werden.
  5. Spielen Sie Musik, während Sie Ihr Kind im Auto mitnehmen oder zu Hause sind.
  6. Bringen Sie Ihrem Kind Bücher näher, in dem Sie Lesegewohnheiten schaffen. Für Babys verwenden Sie Stoffbücher, Knisterbücher mit unterschiedlichen Texturen und Düften. Sie können sich auch für Pop-up-Bücher entscheiden.
  7. Erzählen Sie Ihrem Kind Gute-Nacht-Geschichten entsprechend seinem Verständnisgrad.
  8. Nutzen Sie die Badezeit, um Ihrem Kind eine Massage zu geben. Diese Routine hilft auch zum Einschlafen.

Denken Sie daran: Anregungsübungen, zu Hause oder zum Beispiel in unseren Kumon-Lerncentern, bieten Ihrem Kind in der frühkindlichen Phase einen optimalen Raum, um grundlegende Fähigkeiten auszubilden.

Wenn Sie mehr über unsere Methode erfahren möchten und darüber, wie wir Ihrem Kind in dieser Entwicklungsphase helfen können, dann kontaktieren Sie uns. Wir informieren Sie gern.